Traumfabrik

ein Film von Marko Doringer
in Postproduktion, ca. 93 Minuten

Über den Film

Wem Arbeit heute keinen Spaß macht, ist selbst schuld.

TRAUMFABRIK ist ein abendfüllender Kino-Dokumentarfilm über die gebildete, westliche Mittelschicht, in dessen Zentrum Menschen des mittleren Erwachsenenalters zwischen 35 und 45 Jahren stehen. Dabei betreffen die Themen und Fragen des Films alle von uns: Welche Bedeutung messen wir unserem Beruf bei? Welchen Einfluss hat Arbeit auf unsere Einstellung zum Leben, unsere Werthaltungen und Gefühle – inmitten einer modernen, nachindustriellen Dienstleistungsgesellschaft?

Wir leben in einer Zeit innovativer und selbstbestimmter Arbeitsmodelle. Und sind gleichzeitig Gefangene im Hamsterrad des Leistungskapitalismus. Moderne Arbeitssysteme versprechen neue Handlungsspielräume und persönliche Freiheiten für viele. Und zwingen uns, Arbeit zu jeder Zeit an jedem Ort auszuführen. Wir haben heute die Chance, unser Leben und unsere Träume neu zu erfinden. Und laufen dabei Gefahr, durch Überindividualisierung den Gesellschaftsvertrag zu brechen. Blicken wir wirklich in eine glückliche Zukunft? Oder sind wir einfach nur meschugge? Für was das Ganze also? Und für wen?

TRAUMFABRIK befindet sich zur Zeit in der Postproduktion. Die Fertigstellung ist für November 2019 geplant.

Link zum Film auf facebook

 

Credits (Auszug)

Buch, Regie & Kamera: Marko Doringer
Regieassistent: Stefan Pircher Verdorfer
dramaturgische Beratung: Andres Veiel

zweite Kamera: Joerg Burger
Ton: Tong Zhang, Andreas Hamza, Johannes Schmelzer-Ziringer u.a.
Montage: Daniel Flax, Marko Doringer

Produktionsassistenz: Dominik Brauweiler
Produktionskoordinator: Valentin Badura
Inhaltliche Beratung: Romeo Bissuti
Rechtsberatung: Constantin Kletzer
Filmgeschäftsführung: Elisabeth Eisenwort, Romana Holzmüller

Farbkorrektur: Klaus Pamminger
Tonschnitt und Tonmischung: Tremens Wien
Tricks & Endbearbeitung: Listo Wien
Titel-Design: Mieke Ulfig
Untertitel: Taban Translating Wien
Barrierefreie Bearbeitung: Audio 2 Wien

Redaktion: Susanne Spellitz / ORF
Produzent: Marko Doringer

 

Projektpartner

Gefördert durch:
Österreichisches Filminstitut, Filmstandort Österreich, Land Niederösterreich, Land Salzburg
Projektentwicklung zusätzlich gefördert durch: Filmfonds Wien

Hergestellt mit Unterstützung von: ORF Film/Fernseh-Abkommen
Produziert von der Marko Doringer Filmproduktion

© Filmfabrik Marko Doringer Filmproduktion
Österreich 2010 | 2013 | 2015 | 2019

 

Projektpartner für Herstellung

logo_filminstitut
logo_orf
logo_fisa
NOE_Logo_grau
LandSalzburg_Logo_grau

 

Projektpartner für Entwicklung

logo_filminstitut
logo_filmfonds

 

Details

Begleite die Entstehung des Films auf Facebook
Back To Top